Seit dem Schuljahr 2016/17 ist unsere Schule eine ganztägig arbeitende Schule im Profil 3. Das bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler ganztägig von 8:15 Uhr bis 15:10 Uhr beschult werden.

In der Grundstruktur bedeutet das, dass alle Klassen der Mittel- und Berufsorientierungsstufe montags, mittwochs und freitags komplett im Klassenverband unterrichtet werden. Dienstags und donnerstags findet im Nachmittagsblock vielfältiger und attraktiver Wahlpflichtunterricht statt. Jeweils für ein Schulhalbjahr wählen sich die Schülerinnen und Schüler in einen WPU-Kurs ein.

Nachmittagsangebote im Wahlpflichtunterricht im Schuljahr 2019/20

Bereich Sport:

– Bogenschießen

– Fitness im Fitnessstudio cleverfit in Haiger

– Ride my Bike

– Handball

– Fußball

– Kegeln

– Schwimmen

– Speed Stacking

– Showtanz

 

Bereich Arbeitslehre:

– Hausmeister-WPU

– Fingerfood

– Schnelle Küche

– Waldlehrpfad

– Nähen

– hamet-Förderkurs

 

Bereich Kunst/Musik:

– Schulband

– Art Attack

– Töpfern

– Graffiti

 

Bereich Spiel/Spaß/Sonstiges:

– Domino

– Achtsamkeit und Entspannung

– Tierisch guter Umgang mit Hunden und anderen Tieren

– Sternstunde (Angebot für Schülerinnen und Schüler mit dem Anspruch kmE)

– Spiel und Spaß in der Schule und um die Schule herum

Die Grundstufe nimmt an diesem Wahlpflicht-Unterricht noch nicht teil, sondern die Schülerinnen und Schüler können intern verschiedene Angebote wählen.

Freitags endet der Unterricht für alle nach der 5. Stunde um 12:20 Uhr.

Durch die Erweiterung der Ganztagsangebote auf alle Klassen an vier Tagen in der Woche konnten im letzten Schuljahr einige Unterrichtsangebote durch externe Mitarbeiter abgedeckt werden. Diese übernehmen Wahlpflichtangebote an den oben beschriebenen Nachmittagen (Dienstag und Donnerstag).

Der Klassenunterricht wird durchweg mit den der Schule zur Verfügung stehenden Personalzuweisungen abgedeckt. Die Wahlpflichtangebote sind bewusst nicht getrennt nach Mittelstufenklasse oder BOS-Klassen eingeteilt worden. Alle Angebote sind prinzipiell für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler offen. Eine passende Beratung durch die Klassenlehrer findet jedoch nach Bedarf statt.

Seit dem Schuljahr 2015/16 ist der Schule eine halbe Stelle Sozialarbeit an Schulen angegliedert. Diese wird durch eine Mitarbeiterin des Caritas-Verbands übernommen, so dass eine enge Vernetzung und Zusammenarbeit mit der Arbeit der Stadtjugendpflege (ebenfalls durch den Träger Caritas-Verband) stattfindet. Die Präsenzzeiten Fr. Schlössers sind so konzipiert, dass sie aktiv in die Ganztagskonzeption eingebunden wird. Dies gilt für Angebote in den Pausen, aber auch konkrete weitere Angebote, wie z.B. im WPU,  Angebote im Haigerer Jugendtreff oder Gewaltpräventionskurse.

zurück