… zu unserer Arbeit im rBFZ

An unserem BFZ werden wir- vergleichbar mit Außendienstmitarbeiter/- innen- an den allgemeinen Schulen- von der Grundschule bis zur Sekundarstufe I eingesetzt. Wir sind fest ein bis zwei Schulen zugeordnet. Unsere „Stammschule“ ist die Schule am Budenberg. Die Schulleitung hier ist auch unsere Leitung. Auch der Personalrat der Schule am Budenberg ist für uns zuständig.

In unserem sich ständig wandelnden Arbeitsfeld müssen wir uns unserer Rolle und unserer Fachlichkeit sehr bewusst sein. Gleichzeitig brauchen auch wir einen sicheren Kollegenkreis, mit dem wir Fachliches, aber auch persönliche Belange des Berufslebens besprechen können. Es gibt einerseits ein regionales Team, bestehend aus ca. 5 bis 7 Personen, mit dem wir uns alle vier Wochen treffen. Im Gesamtkollegium, das fast 40 Personen umfasst, sieht man sich alle 2-3 Monate zu einer Dienstbesprechung. Hier wird alles geklärt, was im kleinen Team nicht möglich war. Es finden pädagogische Tage und Fortbildungen statt.

 

Neu im Kollegium

Zur Einarbeitung und bei akuten Fragen stehen erfahrene Kolleginnen und Kollegen „Neuen“ von Anfang an als Mentorinnen und Mentoren zur Seite. Viele praktische Themen sind nur über gut fundierte Fallarbeit oder im Gespräch zu klären. Natürlich ist bei uns jeder für jeden, ansprechbar- nicht zuletzt unsere Leitung. Sie hat selbst eine Beratungsausbildung (Kooperative Beratung) und Erfahrung als BFZ- Mitarbeiterin.

 

Wichtige Informationen

In einem Intranet finden sich alle wichtigen Informationen zu Alltag und Fachlichkeit- zum Nachlesen und wenn mal keiner persönlich verfügbar ist. Das ersetzt natürlich nicht die persönliche Aussprache- und soll es auch gar nicht.

Fragen im Alltag, Kontakt zu anderen Förderschullehrkräften

Kolleginnen und Kollegen der Regionalteams arbeiten vertraut und verbindlich zusammen. Meist werden Alltagsangelegenheiten hier geklärt- auf dem kurzen, persönlichen Weg.

Fachinfos/Rechtssicherheit

Fachauskünfte in „unstudierten“ Bereichen können bei im Kollegium benannten Ansprechpartner/innen angefragt werden. Gleiches gilt für Rechtsauskünfte. Auch hier ist natürlich die Leitung jederzeit ansprechbar.

Probleme im Alltag

Auch hier sind Kolleginnen und Kollegen sowie die Leitung jederzeit ansprechbar.


 

Weiterführende LINKS

Recht (HKM, Gesetz,…)

weitere Ansprechpartnerinnen (Fachberatung)