Professionelles Bewerbungstraining

Professionelles Bewerbungstraining

… an der Schule am Budenberg

Die SchülerInnen der Klassen BO5 und BO6 der Schule am Budenberg erhielten im Oktober die Gelegenheit, von einem Experten aus der Wirtschaft zu lernen, wie sie bei ihren zukünftigen Bewerbungen erfolgreich sein können. Daniel Wirth, Leiter der Personalgewinnung, -entwicklung und Marketing der Firma Hundhausen Siegen, zeigte den SchülerInnen auf, welche Erwartungen von Seiten der Ausbildungsbetriebe an die jungen Bewerber gestellt werden. „Ganz wichtig ist, dass euere Bewerbung ordentlich ist. Der erste Eindruck zählt.“, so Daniel Wirth. Es gab viele Tipps und Beispiele zum Erstellen einer guten Bewerbung und wie unnötige Fehler verhindert werden können. Gemeinsam wurde erarbeitet, welche Fakten in einen aussagekräftigen Lebenslauf gehören und wie die Auswahl des perfekten Bewerbungsfotos positive Auswirkung auf die Personalabteilung haben kann. „Nehmt ein Foto, auf dem ihr freundlich schaut. Niemand möchte mit unfreundlichen Kollegen zusammenarbeiten!“, riet Herr Wirth. Auch Hobbies sowie Mitgliedschaften in Vereinen oder Jugendfeuerwehr sollten in der Bewerbung genannt werden. Dieses zeuge von sozialem Engagement und Teamfähigkeit. Weiterhin gab der Coach den Jugendlichen Ratschläge in puncto Auftreten und Erscheinungsbild im Bewerbungsgespräch. Er empfahl den jungen Zuhörern und Zuhörerinnen dringend, sich gut vor dem ersten Gespräch über den Betrieb und dessen Arbeitsfeld online zu informieren. Ein weiteres Thema des Bewerbungstrainings waren die Profile der sozialen Netzwerke. Denn den SchülerInnen sollte klar werden, dass sich auch Unternehmen bei Facebook, Instagram und Co. zusätzliche Informationen vom Bewerber holen könnten, und dass hier darauf geachtet werden sollte, welche persönlichen Fotos im Netz veröffentlicht würden, um einen seriösen Eindruck zu hinterlassen. Die Resonanzen der Schülerschaft nach Trainingsende waren allesamt positiv. Die zusätzlichen Tipps und Informationen durch einen Experten wurden von ihnen als sehr hilfreich bewertet. Auch Herr Wirth war von der positiven Arbeitsatmosphäre begeistert und erklärte sich direkt bereit, auch im nächsten Jahr die SchülerInnen in ihrer Vorbereitung auf die Berufswelt zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.