Information der Schulleitung vom 29.10.2020

Information der Schulleitung vom 29.10.2020

                                                                                                                                          

Liebe Eltern/ liebe Erziehungsberechtigte,

jetzt kommt doch alles schneller, als noch vor wenigen Tagen gedacht. Durch den sog. „Lockdown light“ wird es auch bei uns in der Schule Veränderungen in Bezug auf die Beschulung geben.

Die Klassen BO 1 (Düringer), BO 2 (Rübel) und BO 3 (Schulze) haben dienstags und donnerstags Präsenzunterricht und freitags in den geraden Kalenderwochen.

Die Schülerfirma (Wengenroth) hat dienstags und donnerstags Präsenzunterricht und freitags in den ungeraden KW.

Die Klassen BO 4 (Monno), BO 5 (Götzler) und BO 6 (Kilian) haben montags und mittwochs Präsenzunterricht und freitags in den ungeraden KW.

Die Klassen G 1/2 (Giersbach), G 3/4 (Höber), M 1 (Neuweger) und M 2 (Maage) haben nur wenige Veränderungen in den Unterrichtszeiten. Die genaue Regelung kann beim/bei der jeweiligen KlassenlehrerIn erfragt werden.

Wie bereits in einem vorangegangenen Elternbrief angekündigt, entfällt der Ganztag bis auf Weiteres. Montag bis Donnerstag endet der Unterricht um 13 Uhr. Freitag um 12.20 Uhr. Für diejenigen, bei denen keine häusliche Betreuung erfolgen kann, bieten für eine stufenübergreifende Notbetreuung an. Diese kann aber nur bei triftigen Gründen erfolgen.  

An dieser Stelle möchten wir Ihnen als Familien auch einmal danken. Sie leisten, gerade jetzt, außergewöhnlich viel, um die Corona-Zeit für Ihr Kind halbwegs erträglich zu machen.

Information der Schulleitung vom 27.10.2020

Liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,
an der Anzahl der Elternbriefe merken Sie, wie dynamisch die Corona-Lage aktuell im Lahn-Dill-Kreis ist. Dieser Situation müssen wir uns auch als Schule stellen und haben deshalb entschieden, dass wir ab kommenden Montag (02.11.) keinen Ganztag mehr durchführen
werden. Hier die wichtigsten Informationen:
– Der Unterricht der SchülerInnen endet Montag bis Donnerstag um 13.00 Uhr. Freitags
bleibt es bei 12.20 Uhr. Für die aktuell im Praktikum befindlichen Klassen ändert sich,
bis zum Ende des Praktikums, nichts an ihrem Zeitfenster.
– Ihr Kind wird ab Montag an den eigentlich langen Tagen eine (kleine) Hausaufgabe
aufbekommen.
– Falls ihr Kind nicht zu Hause betreut werden kann, bieten wir eine Notbetreuung in der
Schule an.
– Für diejenigen, die eine Betreuung in Anspruch nehmen müssen, wird kein Mittagessen
angeboten.
– Die Maskenpflicht ab dem fünften Schulbesuchsjahr bleibt weiterhin bestehen.
– Aufgrund der aktuellen Corona-Situation findet ab Montag (02.11.) kein Sportunterricht
mehr statt.
Die getroffenen Maßnahmen gelten bis auf Weiteres. Sollte sich die Gesamtlage
ändern, werden wir Sie natürlich so früh wie möglich informieren. Es ist derzeit nicht
auszuschließen, dass wir, wie bereits vor den Sommerferien durchgeführt, in eine
Kombibeschulung aus Präsenz- und Distanzunterricht wechseln. Eine Notbetreuung
würde auch in diesem Falle angeboten.

Bitte melden Sie sich bezüglich Notbetreuung bis spätestens Donnerstag in die Schule. Die Eltern / Erziehungsberechtigten der
Kinder, die sich gerade im Praktikum befinden, werden von dem jeweiligen
Klassenlehrer telefonisch kontaktiert, um den Betreuungsbedarf abzuklären.

Sebastian Pulfrich
Für das Schulleitungsteam (Leiter Grund- und Mittelstufe)

Information der Schulleitung vom 24.10.2020

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,
die Corona-Lage verschärft sich immer mehr. Auch bei uns im Lahn-Dill-Kreis. Lag der Indexwert der
Neuinfizierten in der letzten Woche noch weit unter 50, ist er innerhalb weniger Tage auf knapp 97
gestiegen (Stand Samstag). Es ist davon auszugehen, dass die Zahl der Neuinfizierten weiter steigen
wird. Dies hat auch Folgen für die Schulen im Lahn-Dill-Kreis und somit auch für uns in Haiger. In
Bezug auf das Tragen von Masken gelten ab Dienstag folgende Regeln:

In Schulgebäuden einschließlich des Schulgeländes wird das Tragen einer Mund-NasenBedeckung verpflichtend, auch während des Präsenzunterrichtes im Klassen- oder Kursverband. Dies gilt nicht für Personen, die auf Grund einer gesundheitlichen
Beeinträchtigung oder Behinderung nicht in der Lage sind, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu
tragen. Von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sind Schülerinnen und
Schüler der ersten bis vierten Jahrgangsstufe, der Eingangsstufe und der Vorklasse
ausgenommen, sofern der Unterricht im Klassenverbund abgehalten wird. Der schulische
Sportunterricht ist generell von der Pflicht ausgenommen.“ (Quelle: Internetseite des LahnDill-Kreis)


• Sollte Ihr Kind, aus gesundheitlichen Gründen, keine Masken tragen können, benötigen wir
ein ärztliches Attest.
Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Maske zum Wechseln mit.
• Schüler der Jahrgangstufen 1 – 4 können selbstverständlich auf freiwilliger Basis eine Mund Nase-Bedeckung tragen.
• Das Essen in der Mensa, welches bei uns ja bereits schon stark entzerrt ist, kann weiter
stattfinden. Allerdings ab sofort mit einem Abstand von 1,50 Meter zwischen den einzelnen
Schülern.
• Der Ganztag findet weiter in gewohnter Form statt. Sollte sich in diesem Bereich etwas
ändern, werden Sie selbstverständlich sofort informiert.
• Das ab Montag für große Teile der BO beginnende Praktikum kann stattfinden.
Uns ist bewusst, dass unsere Schüler durch das angeordnete generelle Tragen der Maske stark
gefordert sind. Bitte bereiten Sie Ihr Kind zu Hause auf diese neue Situation vor.

Sebastian Pulfrich
Für das Schulleitungsteam (Leiter Grund- und Mittelstufe)

Information der Schulleitung vom 17.10.2020

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,
verbunden mit diesem Elternbrief möchten wir Sie noch einmal über die wichtigsten Punkte,
Corona-betreffend, informieren:

• Wir bitten Sie noch einmal ausdrücklich darum, Ihr Kind nicht in die Schule zu schicken,
wenn es Symptome hat. Nähere Informationen hierzu finden Sie auch noch einmal auf
unserer Homepage „www.schuleambudenberg.de“.
• Sollte Ihr Kind Symptome aufweisen, sind wir gehalten, es von der Lerngruppe zu trennen
und umgehend von Ihnen abholen zu lassen.
• Wie Sie sicherlich durch die Medien erfahren haben, sollen die Klassenräume alle zwanzig
Minuten und in den Pausen gelüftet werden
. Die Pausen an sich finden, wie bereits vor
den Ferien, nach Stufen getrennt auf dem Schulgelände statt. Bitte geben Sie Ihrem Kind
daher wetterentsprechende Kleidung mit.
• Es besteht weiterhin eine Maskenpflicht im Bus, auf dem Weg in und aus dem Klassenraum
und während der Pausen. Im Rahmen des Unterrichts müssen vorerst keine Masken
getragen werden. Auf freiwilliger Basis ist dies natürlich weiterhin möglich.
• Wenn die Schüler das Schulgebäude betreten, müssen sie sich weiterhin die Hände
desinfizieren
.
• Sollten Sie Urlaub in einem Risikogebiet gemacht haben, wenden Sie sich bitte an Ihren
Hausarzt, bevor Sie Ihr Kind am Montag in die Schule schicken!
• Leider können wir nach den Ferien, aufgrund der aktuellen Hygienevorgaben, immer noch
kein Frühstück anbieten. Das mitgegebene Frühstück wird in der Klasse eingenommen.
➔ Der Unterricht findet ab Montag regulär im Ganztag statt.

Die Corona-Pandemie fordert nicht nur Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte, sondern auch
uns als Schule stark. Zum Schutze Aller müssen wir an einem Strang ziehen, um eine weitere
Verbreitung des Virus zu verhindern. Gemeinsam schaffen wir das!

Sollten Änderungen eintreten, werden wir Sie selbstverständlich zeitnah erneut informieren.

Sebastian Pulfrich
Für das Schulleitungsteam (Leiter Grund- und Mittelstufe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.