Programmieren mit Lego-Mindstorms

Die Klasse BO6 hat sich im Zuge des Computerunterrichts (IKG) mit den Grundlagen der Programmierung beschäftigt. Dabei wurden die Roboter „Lego Mindstorms“ eingesetzt.

Diese Roboter mussten natürlich erst zusammengebaut werden. Danach ging es an die ersten Programmierungen. Dabei ging es darum, dass bestimmte Befehle in einer gewissen Reihenfolge durchgeführt werden sollten. Häufige Befehle waren das Geradeaus- oder Kurvenfahren, das Abspielen von Klängen oder das Leuchten in verschiedenen Farben. Die Roboter konnten so beispielsweise durch einen Parcours fahren.

Mit Hilfe von Ultraschallsensoren wurden die Roboter anschließend so programmiert, dass sie, wenn sie in die Nähe eines Gegenstandes fahren, umdrehen und somit nicht gegen diesen Gegenstand fahren.

 

Programmiert wurden die Roboter innerhalb einer App. Dort konnten die SchülerInnen mittels Bausteinen grundlegende Elemente der Programmierung und Logik (z.B. „Wenn-Dann-Funktionen“ oder „Schleifen“) kennenlernen und deren Funktionsweise in spielerischer Weise verstehen.

Zuletzt wurden die Roboter mithilfe eines Farbsensors so programmiert, dass sie einer Linie folgen können. Die SchülerInnen konnten sich noch weitere Funktionen überlegen, welche ihr Roboter haben soll. Dabei wurde häufig noch die Funktion programmiert, bei welcher der Roboter Gegenstände, welche ihm im Weg sind, aus dem Weg räumt.

Ein paar Eindrücke der letzten Aufgabe, wurden gefilmt und von einem Schüler der Klasse zu einem Video zusammengeschnitten. Hier kannst du das Video anschauen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.