Praktikumsmuseum an der Schule am Budenberg

Praktikumsmuseum an der Schule am Budenberg

Endlich war es wieder soweit…

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 der Berufsorientierten Stufe konnten ein 14tägiges Praktikum absolvieren, um in die Berufswelt zu schnuppern.

Der Abschlussklasse BO6 war das allerdings noch nicht genug. Die Schülerinnen und Schüler entschieden, dass sie sich für drei Wochen ins Praktikum begeben wollten. Für einige werden die jetzigen Praktikumsbetriebe auch im kommenden Sommer – im Anschluss an die Schulzeit – zum zukünftigen Arbeitsplatz.

Durch den längeren Praktikumszeitraum konnten sie schon vorab ihre Arbeitsstelle, die auf sie zukommenden Aufgaben sowie die neuen Kolleginnen und Kollegen kennen lernen.

In einer Ausstellung präsentierten dann alle Schülerinnen und Schüler der Klassen BO2, BO3, BO4 und BO6 auf anschauliche Weise, welche unterschiedlichen Tätigkeiten von ihnen im Praktikum verrichtet wurden und welche persönlichen Eindrücke sie in den Betrieben aus Handwerk, Industrie bis hin zum Bereich der Dienstleistungen sammeln konnten.

Das Praktikumsmuseum ist bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil der Berufsorientierung an der Schule am Budenberg. Auch in diesem Jahr geht wieder ein großes Lob an alle Praktikantinnen und Praktikanten für die tolle Ausstellung mit den kreativ gestalteten und informativen Plakaten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.